Dateiendungen

Was Bedeutet die Dateiendung ".exe"? Wofür steht die Abkürzung PDF? Hier erfahren Sie die Bedeutung der wichtigsten Dateiendungen.

Allgemein

Der Name einer Datei setzt sich klassisch aus dem Dateinamen und einer Endung zusammen. Die ersten PC-Systeme benutzten meist das 8+3 Format (z. B. readme.txt).

Die ersten 8 Zeichen wurden für den Namen benutzt, die drei Stellen hinter dem Punkt war für die Dateiendung reserviert. Heutige Systeme unterstützen lange Namen, die teilweise Sonderzeichen enthalten dürfen. Die Dateiendung verliehrt immer mehr an Bedeutung - die meisten Betriebssysteme können Sie mittlerweile ausblenden.

Liste der wichtigsten Dateiendungen

Folgende Liste zeigt die wichtigsten Dateiendungen und ihre Bedeutung - weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.endung.info.

A B C D E F G H I J L M O P Q R S T U V W X Z

EndungBeschreibung
aceACE ist ein Daten-Kompressionsformat
aiAdobe Vektorgrafikdatei (Postscript)
aifEin von Apple entwickeltes Audioformat
ansANSI-Textdatei, ANSI-Grafik
arcDatenkompression und Archivierung
arjARJ Archivierung und Kompression

Anhand der Dateiendung lassen sich z. B. Programme identifizieren, die diese Dateien ausführen oder bearbeiten können. Ausführbare Dateien, von denen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko ausgeht, können erkannt werden.

» Domainendungen - Top-Level-Domains

» ausführliche Informationen zu Datei- und Domainendungen

Feedback

Bitte empfehlen Sie uns!




Sie befinden sich hier: Dateiendungen

Themen