Biorhythmus

Was versteht man unter dem Biorhythmus? Hier erfahren Sie die wichtigsten Informationen - mit unserem Biorhythmus-Rechner können Sie Ihren Biorhythmus berechnen.

Allgemein

Der deutsche Physiker und Freund von Sigmund Freud Dr. Wilhelm Fleiss formulierte 1887 erstmals die Regelmäßigkeit der menschlichen Rhytmen in seinem Werk "The Rhythm of Life: Foundations of an Exact Biology". Er vermutete zwei Zyklen mit 23 und 28 Tagen, später fand der Schweizer Alfred Tetschler einen Zyklus, der 33 Tage dauert. Die Zyklen werden in Form von Sinuskurven dargestellt und beginnen in der Stude der Geburt zu laufen.

Der 23-Tage-Zyklus beschreibt die körperliche, der 28-Tage-Zyklus die emotionale und der 33-Tage-Zyklus die geistige Verfassung. Grundsätzlich gilt in der Biorhythmus-Theorie, dass Schnittpunkte der Kurven untereinander und Schnittunkte mit der Nulllinie besonders kritisch sind.

Eine hohe Popularität erlangte der Biorhythmus in den 1980er Jahren mit dem Aufkommen der ersten programmierbaren Taschenrechner und PCs. Das Lebensalter und der daraus resultierende Biorhythmus konnte durch einfach zu bedienende Programme berechnet werden. Der Biorhythmus ist weder wissenschaftlich noch statistisch bewiesen.

» online Biorhythmus-Rechner

Feedback

Bitte empfehlen Sie uns!




Sie befinden sich hier: Biorhythmus

Themen